Berufliche Neuorientierung


Die Entscheidung für eine berufliche Neuorientierung ist nicht leicht, trotzdem kann sie aus verschiedenen Gründen notwendig sein.

Ich unterstütze dich bei dieser Entscheidung und helfe dir dabei den bestmöglichen Weg zu finden.

Jede Veränderung beginnt mit einem Wunsch!

 Damit aus dem Wunsch ein erreichtes, zufriedenstellendes Ziel wird, solltest du gut darüber nachdenken und eine gute Strategie verfolgen, die geplant und organisiert werden will.

 

Stell dir zunächst die Frage, ob der Wunsch nach einer beruflichen Veränderung von außen kommt, oder von dir selbst kommt. Dies macht einen enormen Unterschied für den Prozess der Veränderung.

 Auch deine zu Grunde liegenden Bedürfnisse habe einen großen Einfluss.

 

Steckt hinter dem Wunsch nach Veränderung Unzufriedenheit, Überlastung, niedriges Gehalt, Unterforderung oder Stress, keine Chance für Potentialentfaltung, Unvereinbarkeit von Freizeit und Beruf etc.?

 

Ob deine berufliche Veränderung erfolgreich ist, hängt von deiner Motivation ab. Hier macht es einen Unterschied, ob die Motivation eine „Weg von etwas“ oder eine „Hin zu etwas“ Motivation ist.

Vom Wunsch zum Ziel!


1. Schritt: Rückblick und Standortbestimmung

Wir besprechen deine bisherige Schul- und Berufslaufbahnentscheidungen.

2. Schritt: Problemanalyse, Selbstreflexion und Orientierung

In einem ausführlichen Orientierungsgespräch erarbeiten wir z.B. womit du genau unglücklich bist, was Einfluss auf deine derzeitige Situation hat, welche Risiken du bereit wärst einzugehen uvm.

 

Sinnvoll ist eine berufliche Neuorientierung erst, wenn diese mit einem konkreten Ziel und einer zufriedenstellenden Perspektive verbunden ist.

3. Schritt: Zieldefinition

Wir klären auf Basis der bis dahin gewonnen Erkenntnisse, welches Ziel du erreichen möchtest.

4. Schritt: Mentale Hürden überwinden

Dein bisheriger Beruf ist ein wichtiger Bestandteil deines Selbstbildes. Sich davon zu lösen, kann mit Ängsten verbunden sein.

 

Eine berufliche Neuorientierung kann Auswirkungen auf das soziale Umfeld haben, was den Rechtfertigungsdruck sehr hoch werden lassen kann.

Je riskanter die berufliche Neuorientierung ist, desto größer werden die Sorgen und die Ängste.

 

Diese mentalen Hürden können dich daran hindern, deine Träume zu verwirklichen.

 

Damit dein Wunsch nach Veränderung Wirklichkeit werden kann, reflektieren wir mentale Hürden und erarbeiten Lösungsstrategien.

5. Schritt: Planung

Wir klären wie du zu deinem Ziel kommst.

...welche Ressourcen du hast.

...welche Unterstützung es gibt.

...welche Unterstützung du brauchst.

...wo du bekommst Informationen herbekommst.

...welche Unterlagen du brauchst.

 

und erstellen einen konkreten Zeitplan!

Je konkreter du planst, desto größer ist die Chance, dass der Veränderungsprozess erfolgreich verläuft.

6. Schritt: Umsetzung

Los geht’s!

Ich unterstütze dich beim Start, bei mentalen Rückschlägen, bei Lernblockaden, bei Konflikten, Veränderungskrisen und bin für dich da, wenn du ein offenes Ohr brauchst!